Von den Jungs, mit denen du nie spielen durftest


RB Leipzig

Jump

Ein verlassener Bolzplatz in Ostdeutschland. Auftakt in der Amateur-Liga. Das ist die Ausgangslage für eines der spannendsten und innovativsten Projekte im europäischen Fußball. Sportlich sind die Ziele klar definiert: Der Aufstieg in die Bundesliga und die Teilnahme an der UEFA Champions League stehen auf der Agenda.

Von „most hated“ zu „most wanted“Doch wie sieht es mit der Unterstützung auf den Rängen aus? Mit der Akzeptanz der Menschen in Leipzig und Umgebung? Und das in einem von Traditionen geprägten Umfeld, das von Emotionen geleitet wird?

Die Antwort auf diese Fragen hat die Strategie von Red Bull Creative auf überzeugende Weise geliefert. Im Mittelpunkt stehen die Roten Bullen. Nach dem Motto „Wichtig ist auf dem Platz“ wurde das Stadion-Erlebnis komplett frei von jeglichem Werberummel gehalten. Die Erlebnisse abseits des Platzes sind überraschende Aktionen, die deutschlandweit für Aufmerksamkeit sorgen. Sie schaffen Sympathie und ein Wir-Gefühl bei den Fans.

Wichtig ist bei allen Maßnahmen immer der Respekt. Respekt vor dem Gegner. Und Respekt vor den Menschen in Leipzig.

Wer sich etablieren will, muss groß denkenDas gilt zumindest für das Fußball-Engagement der Roten Bullen Leipzig. In Sachen Marketing allerdings hat sich Red Bull Creative andere Maßstäbe gesetzt. Wir denken nicht groß, wir denken kreativ – und zeigen damit, dass man nicht teure Imagekampagnen starten muss, um Aufmerksamkeit zu generieren und die Herzen der Menschen zu gewinnen.

Dabei den richtigen Ton zu treffen, ist für den Erfolg unerlässlich. Denn nur dann sind diese Menschen bereit, für ihren Verein sprichwörtlich das letzte Hemd zu geben – und nur dann wird ein Außenseiter plötzlich zur Pokalhürde, werden Wölfe in die Falle gelockt und laute Nachbarn zu guten Freunden.

Sie wollen, dass wir auch Ihrem Markenauftritt Flügel verleihen?

Zum Kontaktformular!